Ergebnisdienst: 26. Spieltag

SSV Weyerbusch – SG Alpenrod l 0:4 (0:0)

Die erste Hälfte war sehr ausgeglichen. Der Gegener hatte zu Beginn des Spiels gleich zwei vielversprechende Chancen, welche unser Torwart Christopher Müller allerdings sehr selbstsicher parieren konnte. Danach bekamen wir Sicherheit in unser Aufbauspiel und wurden spielbestimmender. Trotzdem mussten wir vorerst mit einem 0:0 in die Halbzeitpause gehen. Mit Wiederanpfiff der Partie konnten wir unsere Chancen zuerst nicht richtig nutzen, doch Spielertrainer Timo Land wusste dies durch ein schönes Tor in der 60. Minute zu ändern. Weyerbusch versuchte den Ausgleich zu erzwingen, dezimierte sich nach einem überharten Foul mit einer roten Karte allerdings selbst. Daraufhin konnte in der 78. Minute Robert Glanz, in seinem letzten Spiel für unsere SG, das 0:2 erzielen. Die große Chance nochmal ins Spiel zu kommen vergab der Gegner, nachdem ein Elfmeter gegen uns über das Tor befördert wurde. Danach war die Luft raus bei Weyerbusch und Jannis Pörtner konnte in der 86. Minute das 0:3 und Louis Benner in der 89. Minute das 0:4 erzielen. Am Ende war es ein verdienter Sieg. Unserer ersten Mannschaft ein großes Lob für diese Rückrunde: nach einer miserablen Hinrunde, mit nur zehn Punkten stand für die meisten schon der erste Absteiger fest, mit einer grandiosen Einstellung und großem Willen in der Rückrunde den Klassenerhalt aus eigener Kraft doch noch geschafft. in der Rückrundentabelle sogar Dritter. Da ist die Sommerpause wirklich verdient.

Es spielten:
C. Müller, T. Christian (84. M. Klöckner), J. Breuer, J. Heidrich, M. Wenzelmann, V. Recaj (63. M. Müller), J. Pörtner, T. Schneider, R. Glanz (80. L. Benner), T. Land, J. Häbel

SV Stockum-Püschen – SG Alpenrod II 1:2 (0:1)

Derbytime! Nach Spielanpfiff fand unsere SG leichter ins Spiel als der Gegner aus Stockum, somit konnte Florian Schmidt bereits sehr früh (8. Minute) durch einen gefährlichen Fernschuss das 0:1 erzielen. Bis zur Halbzeit brachte das Spiel der beiden gleichstarken Mannschaften allerdings keine nennenswerten Aktionen zum Vorschein. In der zweiten Halbzeit ging es etwas ruppiger zu, was durch viele gelbe und zwei rote Karten deutlich zu spüren war. Beide Mannschaften spielten schöne Torchancen heraus, welche jedoch durch die beiden Torhüter jeweils pariert werden konnten. Valerie Schulz nutzte eine kleine Unachtsamkeit des gegnerischen Torhüters und erzielte pfiffig das 0:2. Postwendend kam die Antwort von Kapitän Tim Kemper, welcher seiner Mannschaft in der 58. Minute den Anschlusstreffer schenkte. Der Gegner drängte nun in den darauffolgenden letzten 30 Minuten auf den Ausgleichstreffern, brachten den Ball jedoch nichthinter die Linie. So konnten unsere SG sich in dieser Saison bereits zum zweiten Mal das „Derbysieger“-Shirt anziehen und ging mit einem gerechten 1:2 vom Platz. Zum Schluss bleibt zu sagen, dass beide Mannschaften auf Augenhöhe agierten und eine punkteteilung mit den Nachbarn aus Stockum-Püschen aufjedenfall gerecht gewesen wäre. Großes Lob gilt unserer zweiten Mannschaft für diese sehr gute Saison: Im ersten Jahr nach dem Aufstieg den Klassenerhalt schon früh eingetüte und eine sehr gute Rückrunde mit zwischenzeitlich sechs Siegen in Folge gespielt. Respekt und bitte auch in der nächsten Saison so weitermachen!

Es spielten:
Y. Schneider, F. Schell, T. Salzer, B. Neef (46. F. Haas), M. Dörner, O. Olejniczak (90. J. Wenzelmann), V. Schulz, E. Recaj (69. M. Wentzek), S. Abdulovic, F. Schmidt, K. Scheithauer

TUS Weitefeld/Langenbach – SG Alpenrod Damen 4:4 (2:2)

Es spielten:
J. Wengenroth, S. Seiler, L. Rübsamen, M. Müller, D. Garcia, A. Krämer, J. Vaupel, M. Bellinger (40. J. Rau), L. Emmerich, J. Pörtner, H. Becher

Ergebnisdienst: 25. Spieltag

SG Alpenrod l – SG Alsdorf 4:4 (1:1)

In einer unterhaltsamen Partie beweist unsere Mannschaft Moral und kommt nach einem kurzfristigen 2:4 Rückstand nochmal zurück. Es war ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Tim Christian hat nach 15 Minuten die größte Chance in der ersten Halbzeit für uns vergeben. Auf der anderen Seite konnte der Gegner nach 25 Minuten nach eine Ecke mit 0:1 in Führung gehen. Kurz darauf konnte Valdrin Recaj den Spielstand egalisieren und traf nach Vorlage von Robert Glanz zum wichtigen 1:1. Kurz nach der Pause konnten wir einen guten Ball der Gegner nicht klären und mussten einen 1:2 Rückstand hinnehmen. Tim Christian erzielte in der 63. Minute den Ausgleich und stellte somit den alten Spielstand wieder her. Durch einen Standard und einen schönen Spielzug des Gegners gerieten wir in kürzester Zeit mit 2:4 in Rückstand. Doch Timo Land in der 75. Minute und Martin Müller in der 90. Minute konnten noch den verdienten Ausgleich erzielen.

Es spielten:
L. Ludiwg (85. A. Kühl), T. Christian, J. Breuer, J. Heidrich, V. Recaj, T. Schneider, R. Glanz, T. Land, J. Häbel, D. Zimmermann (66. M. Wenzelmann), M.K löckner (76. M. Müller)

SG Alpenrod II – SG Herschbach 1:5 (1:2)

Bereits in der 8. Minute gerieten wir in Rückstand da unsere Hintermannschaft nicht schnell genug rausrückte. In der Folge zeigte sich eine ausgeglichene Partie mit leichten Feldvorteilen beim Gegner. Herschbach konnte in der 41. Minute das 0:2 erzielen. Postwenden erzielte Valerie Schulz nach einem schönen Spielzug das 1:2. Kurz nach der Pause hatten wir die große Chance auf den Ausgleich, scheiterten aber am  starken Gästetorwart. In der Folge hat Herschbach das Spiel clever zu Ende gespielt und konnte in der 60. Minute das 1:3, in der 67. Minute das 1:4 und in der 90. Minute das 1:5 erzielen. Am Ende der Partie war Herschbach die taktisch cleverere Mannschaft, das Endergebnis fiel jedoch sicherlich zwei Tore zu hoch aus

Es spielten:
A. Kühl, F. Schell, T. Salzer, B. Neef, O. Olejniczak, V. Schulz, T. Häbel (73. M. Wentzek), K. Pajaziti (46. E. Recaj), F. Schmidt, K. Scheithauer, T. Hahn (46. D. Steup)

SG Alpenrod Damen – SG Wienau II 11:0 (5:0)

Es spielten:
J. Wengenroth, S. Seiler, L. Rübsamen, M. Müller, J. Pörtner, M. Dewald, A. Krämer, J. Vaupel, M. Bellinger, L. Emmerich, H. Becher

Ergebnisdienst: 24. Spieltag

SC Berod-Wahlrod – SG Alpenrod l 3:2 (1:1)

Die ersten Minuten waren ausgeglichen, doch dann kam der Gegner immer besser ins Spiel und hatte mehr hochkarätige Chancen zu verzeichnen. Diese konnte Berod anfangs nicht nutzen, sodass wir nach einem schönen Spielzug in der 43. Minute durch Robert Glanz mit 0:1 in Führung gingen. Doch anstatt mit diesem Ergebnis in die Pause zu gehen kam postwendend der Ausgleich. Im zweiten Abschnitt hat der Gegner Pech mit zwei Aluminium Treffern. Wir konnten in der 61. Minute wieder durch Tim Christian in Führung gehen. Doch in der 65. Minute und 80. Minute schlug Berod zurück und ging in Führung. Kurz vor Ende der Partie hatten wir die große Möglichkeit auf den Ausgleich aber wir konnten einen fälligen Strafstoß nicht verwandeln. Berod hat nachher aufgrund von ihrem Chancenplus verdient gewonnen, doch wenn man alle Tore durch Standards bekommt und Auswärts in Führung geht darf man solch eine Partie trotzdem mal gewinnen. Jetzt heißt es alle Kräfte zu bündeln für die zwei verbleibenden Spiele und dann die noch nötigen Punkte zu holen.

Es spielten:
C. Müller, T. Christian, T. Land, J. Breuer, J. Heidrich, M. Wenzelmann, J. Pörtner (85. D. Abdulovic), R. Glanz, J. Häbel, D. Zimmermann, J. Müller (55. M. Müller)

SG Nauroth – SG Alpenrod II 1:3 (1:0)

Auf einem sehr schlecht bespielbaren Platz war es für beide Mannschaften schwierig fußballerisch zu glänzen. Es wurde viel mit langen Bällen gespielt, beide Mannschaften hatten gut Chancen Tore zu erzielen, diese aber nicht genutzt. Der Gegner konnte in der 31. Minute durch einen verwandelten Elfmeter von Kevin Falk in Führung gehen. Nach der Pause konnte Florian Schmidt in der 51. Minute einen Freistoß direkt verwandeln. In der 71. Minute gingen wir durch ein Eigentor von Nauroth mit 1:2 in Führung und in der 80. Minute konnte Sanel Abdulovic mit einem Elfmeter zum 1:3 für die Entscheidung sorgen. Am Ende war es ein verdienter Sieg für unsere Mannschaft. Damit haben wir 19 von 21 möglichen Punkten aus den letzten 7 Partien geholt, was eine sehr gute Rückrunde unterstreicht.

Es spielten:
A. Kühl, F. Schell, T. Salzer, B. Neef, M. Dörner (82. J. Wenzelmann), O. Olejniczak, V. Schulz (86. L. Ludwig), T. Häbel (76. M. Wentzek), S. Abdulovic, F. Schmidt, K. Scheithauer

FSG 2017 Attenhausen – SG Alpenrod Damen 0:3 (0:0)

Die Tore erzielten in der 54. Minute zum 0:1 M. Bellinger, in der 57. Minute zum 0:2 L. Rübsamen und in der 59. Minute zum 0:3 Endstand nochmals M. Bellinger.

Es spielten:
L. Emmerich, S. Seiler, L. Rübsamen, D. Garcia, A. Groos, M. Dewald, M. Müller, J. Vaupel, M. Bellinger (81. J. Rau), J. Pörtner, H. Becher (60. N. Seiler)

Ergebnisdienst: 23. Spieltag

SG Alpenrod l – SG Herdorf 2:2 (1:2)

Wir haben die ersten 15 Minuten der Partie verschlafen und gerieten folgerichtig mit 0:1 nach 9 Minuten in Rückstand. Doch ab dann waren wir die Spielbestimmende Mannschaft und scheiterten wie so oft in der Saison an unserer mangelnden Chancenverwertung. Hochkarätige Chancen wurden entweder dürftig zu Ende gespielt oder der Gäste Torwart konnte stark parieren. In der 32. Minute hat Jonas Heidrich nach einer Ecke das 1:1 erzielt. Kurz vor der Halbzeit dann ein weitere Rückschlag, Herdorf ging in der 44 Minute mit 1:2 in Führung. Nach der Pause konnte Herdorf außer eines Aluminium Treffers nicht weiter gefährlich werden. Unser Spieler Tim Schneider sah in der 72. Minute die Rote Karte. Doch auch in Unterzahl waren wir die spielbestimmende Mannschaft und konnten erst in der Nachspielzeit das verdiente 2:2 erzielen, Jonas Heidrich verwandelte einen berechtigten Foulelfmeter.

Es spielten:
C. Müller, J. Breuer, J. Heidrich, M. Wenzelmann, J. Pörtner, T. Schneider, T. Land, J. Häbel, M. Müller, D. Zimmermann (55. T. Christian), J. Müller (67. R. Glanz)

SG Alpenrod ll – SSV Hattert II 3:2 (1:0)

Wir haben uns die gesamte Partie über schwer getan. Doch durch unsere Effektivität konnten wir den etwas überlegeneren Gegner schlagen. Björn Neef konnte in der ersten Halbzeit nach einem Freistoß das 1:0 erzielen. Hattert war weiterhin feldüberlegen und hatte vielversprechende Chancen, die aber meistens schlecht verwertet. Nach der Pause gelang dem Gegner das 1:1 doch postwendend konnte Tobias Salzer nach einem schönen Solo das 2:1 erzielen. Hattert fand wieder die passende Antwort und glich aus. Doch Sanel Abdulovic konnte 10 Minuten vor Abpfiff einen Foulelfmeter verwandeln. Am Ende waren wir der etwas glücklichere Sieger aber konnten aufgrund der kämpferischen Leistung und Effektivität vor dem Tor zufrieden sein.

Es spielten:
A. Kühl, L. Benner, F. Schell, T. Salzer, B. Neef, O. Olejniczak, D. Abdulovic, T. Häbel, S. Abdulovic, F. Schmidt, K. Scheithauer

SG Alpenrod Damen – SC Westernohe 2:0 (2:0)

J. Wengenroth, S. Seiler (58. H. Becher), L. Rübsamen, S. Immel, D. Garcia, A. Groos (50. M. Dewald), M. Müller, A. Krämer, J. Vaupel, M. Bellinger, L. Emmerich

Ergebnisdienst: 22. Spieltag

SG Rennerod – SG Alpenrod l 3:0 (2:0)

Es war ein denkbar ungünstiger Start in die Partie: Rennerod konnte nach einem Absprachefehler in unserer Hintermannschaft mit der ersten Torchance nach neun Minuten in Führung gehen. Den Schock verarbeitete unsere Mannschaft sehr schnell und konnte das Spiel nun dominieren. Ein Schuss ans Alu des gegnerischen Tors von Valdrin Recaj sowie die ein oder andere vielversprechende Situation konnten wir jedoch nicht ausreichend nutzen. Nach einem schönen Spielzug der SG Rennerod konnte Maximilian Strauch auf 2:0 erhöhen. Die restliche erste Halbzeit war eine umkämpfte Partie im Mittelfeld, sodass es mit 2:0 in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit zeigte sich weiterhin eine Partie mit wenigen Chancen. In der 74. Minute gab es auf beiden Seiten eine Gelb-Rote Karte. Kurz darauf mussten wir den insgesamt vierten Verletzten aus dem Spiel nehmen, sodass wir nur noch zu neunt waren. Maximilian Strauch erzielte in der 78. Minute nach einem Freistoß das 3:0 und somit auch den Entstand. Rennerod hat am Ende verdient gewonnen, wobei wir über die gesamte Partie immer auf Augenhöhe des Gegners waren, diese jedoch nicht richtig nutzten, und durch individuelle Fehler früh in Rückstand geraten waren. Das Positive der letzten Wochen gilt es mit in die nächste Partie gegen Herdorf zu nehmen.

Es spielten:
C. Müller, T. Christian, J. Breuer (60. M. Klöckner),J. Heidrich, V. Recaj (55. M. Müller), J. Pörtner, T. Schneider, T. Land, D. Zimmermann, W. Klein (40. D. Abdulovic), J. Müller

SG Weitefeld II – SG Alpenrod ll 0:2 (0:1)

Wir waren von Anfang an hellwach und waren sehr präsent in den Zweikämpfen. Chancen entstanden anfangs allerdings nur durch Abschlüsse aus der zweiten Reihe. In der 42. Minute platzte dann der Knoten und Oskar Olejniczak konnte nach einem schönen Spielzug den Führungstreffer für uns erzielen. Nach der Pause wurde die Partie etwas hektischer und beide Mannschaften haben auf Tore gedrängt. Nach einem Freistoß in der 70. Minute konnte Egzon Recaj einen Abpraller zu unseren Gunsten verwerten. Im Anschluss an diesen Treffer haben wir uns schon zu sicher gefühlt und konnten froh sein das Artur Kühl zweimal den Anschlusstreffer durch starke Paraden verhindern konnte. Am Ende waren wir aber durch unsere Chancenverwertung und den höheren Spielanteile der verdiente Sieger.

Es spielten:
A. Kühl, F. Schell, B. Neef, B. Weishar (87. J. Wenzelmann), O. Olejniczak, V. Schulz, T. Häbel, S. Abdulovic, F. Schmidt, K. Scheithauer (78. M. Wentzek), K. Pajaziti (37. E. Recaj)

SG Alpenrod Damen – SG Altendiez II 1:6

Es spielten:
J. Wengenroth, S. Seiler, L. Rübsamen, D. Garcia, A. Groos, M. Müller, A. Krämer, J. Vaupel, M. Bellinger, L. Emmerich, J. Pörtner

Impressionen SG Rennerod gg. SG Alpenrod I

Impressionen der Partie: SG Rennerod – SG Alpenrod I (Samstag, 14.04.2019 – 15:00 Uhr | Kreisliga A | Rückrunde 2018/2019)

Fotograf: Thomas Jäger Sportfotografie (Facebook-Seite)

Ergebnisdienst: 21. Spieltag

SG Alpenrod I – SG Daaden 1:0 (1:0)

Beide Mannschaften haben sich über 90 Minuten neutralisiert. Valdrin Recaj konnte eine der wenigen Chancen in der 10. Minute zum 1:0 nutzen. Durch eine kämpferisch gute Leistung kein unverdienter Sieg.

Es spielten:
C. Müller, T. Christian, J. Breuer, J. Heidrich, V. Recaj, T. Schneider, T. Land, J. Häbel (36. R. Glanz (46. M. Müller)), D. Zimmermann, W. Klein (85. D. Abdulovic), J. Müller

SG Alpenrod II – SG Fehl-Ritzhausen 2:0 (0:0)

In der ersten Halbzeit hatte Fehl-Ritzhausen leichte Spielvorteile, konnte diesen nicht zwingend nutzen. In der zweiten Halbzeit wurde unsere Mannschaft besser und konnte in der 55. Minute durch einen Freistoß von Florian Schmidt in Führung gehen. Nach einem starken Sololauf von Oskar Olejniczak konnte Tim Hahn in der 57. Minute das entscheidende 2:0 erzielen. Alles in allem war es ein verdienter Sieg.

Es spielten:
A. Kühl, F. Schell, T. Salzer, B. Neef, K. Pajaziti, O. Olejniczak, V. Schulz, T. Häbel, S. Abdulovic, F. Schmidt, K. Scheithauer

Ergebnisdienst: 20. Spieltag

SG Alpenrod I – SV Niederfischbach 4:0 (2:0)

In einer sehr guten Partie von uns waren wir dem Tabellen zweiten aus Niederfischbach fast über die gesamte Spielzeit kämpferisch und spielerisch überlegen. Jannis Pörtner ließ noch eine große Chance zum 1:0 liegen, Wladimir Klein und Jonas Häbel konnten später die verdienten Treffer zum 1:0 in der 27.Minute und 2:0 in der 39. Minute erzielen. Kurz nach der Halbzeit dezimierte sich der Gegner nach einem überharten Einsteigen mit einer roten Karte selbst. Durch die Überzahl haben wir es geschafft den Gegner von unserem Tor fern zu halten und konnten selbst noch ein paar Chancen erspielen. Valdrin Recaj hat mit dem 3:0 in der 68. Minute und 4:0 in der 80. Minute die Partie dann entgültig entschieden. Es war ein verdienter Sieg der die Leistung der letzten Wochen bestätigt.

Es spielten:
C. Müller, T. Christian, J. Breuer (51. M. Klöckner), J. Heidrich, J. Pörtner, T. Schneider, T. Land, J. Häbel, D. Zimmermann (64. M. Müller), W. Klein, J. Müller (68. V. Recaj)

SG Alpenrod II – SG Meudt 3:0 (2:0)

Auf dem Hartplatz in Nistertal waren wir von der ersten Minute an das spielbestimmende Team. In der Anfangsphase haben wir ein paar Großchancen liegen gelassen, aber in der 40. Minute gelang Kevin Scheithauer das erlösende 1:0. Kurz vor der Halbzeit erzielte Tim Häbel dann das 2:0. Meudt hat in der 45. Minute und 51. Minute die Gelb-Rote Karte gesehen, sodass wir leichtes Spiel hatten. Doch trotz der Überzahl haben wir es in der 2. Halbzeit nicht geschafft den Spielfluss aufrecht zu erhalten und nennenswerte Torchance zu kreieren. Einzig in der 87. Minute konnte Leo Ludwig das 3:0 erzielen. Einer sehr starken ersten Halbzeit folgte eine schwächere zweite Halbzeit, was auch daran gelegen hat, dass die Partie aufgrund der Überzahl schon weitgehend entschieden war. Die Erfolgserlebnisse der letzten beiden Partien gilt es als Motivation für das wichtige Spiel gegen Derschen am Donnerstag mitzunehmen.

Es spielten:
Y. Schneider, F. Schell, T. Salzer, M. Dörner, T. Lichtenthäler, V. Schulz, T. Häbel (65. B. Neef), S. Abdulovic, F. Schmidt (70. J. Wenzelmann), K. Scheithauer, T. Hahn (87. L. Ludwig)

SG Alpenrod Damen – SV Hundsangen 0:4 (0:1)

Es spielten:
J. Wengenroth, S. Seiler, L. Rübsamen, D. Garcia, M. Müller (29. A. Krämer), J. Vaupel (46. H. Becher), M. Bellinger (56. A. Gross), L. Emmerich (56. M. Dewald), J. Pörtner

Nachholspiel: 18. Spieltag

SG Alpenrod I – VfB Niederdreisbach 3:1 (1:0)

In einer ausgeglichenen Partie hat die effektivere Mannschaft verdient gewonnen. Niederdreisbach kam besser ins Spiel und hatte nach einem Freistoß die große Chance in Führung zu gehen. Diese Chance hat der Gegner liegen gelassen, was wir nutzten um uns um Spiel zruecht zufinden. Nach einer starken Vorarbeit von Jonas Häbel konnte Robert Glanz uns in Führung bringen. Mit der Führung im Rücken, ließen wir nichts mehr anbrennen und brachten das Spiel dann sicher in die Halbzeitpause. Nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Als der Gegner auf den Ausgleich drängte und offensiver wurde, nutzen wir den erstbesten Konter zur 2:0 Führung durch Wladimir Klein nach Vorarbeit von Valdrin Recaj. Die Partie endgültig entscheiden konnte dann Daniel Zimmermann der mit einem sehenswerten Freistoß auf 3:0 erhöhte. Durch eine Unachtsamkeit kurz vor Schluss konnte Niederdreisbach auf 3:1 verkürzen. Insgesamt war es eine sehr gute kämpferische Leistung von unserer ersten Mannschaft.

Es spielten:
C. Müller, T. Christian (M. Klöckner), J. Heidrich, M. Wenzelmann, J. Pörtner, T. Schneider, R. Glanz, T. Land, J. Häbel (D. Zimmermann), W. Klein, J. Müller (V. Recaj)

Ergebnisdienst: 19. Spieltag

SG Guckheim – SG Alpenrod I 0:1 (0:1)

Wir sind gut in die Partie gekommen, konnten aber einige gute Chancen zur Führung nicht nutzen. In der 43. Minute war es dann endlich soweit, sodass Wladimir Klein durch Vorarbeit von Johannes Müller zur verdienten Führung einschieben konnte. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause. Nach der Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild. In der 60. Minute sah Spielertrainer Timo Land die Gelb-Rote Karte und wir mussten uns mehr auf das Verteidigen konzentrieren und weiterhin versuchen Nadelstiche zu setzen. Das gelang uns sehr gut: wir standen hinten gut und kamen durch unsere Angriffsreihen weiterhin zu Chancen um die Führung auszubauen. Gegen Ende der Partie dezimierte sich auch Guckheim mit zwei Gelb-Roten Karten selbst. Am Ende holten wir einen verdienten Sieg durch eine gute Mannschaftsleistung. Nun geht es am Mittwochabend weiter mit dem wichtigen Heimspiel gegen Niederdreisbach.

Es spielten:
C. Müller, J. Breuer, J. Heidrich, M. Wenzelmann, J. Pörtner (88. D. Abdulovic), T. Schneider, R. Glanz (85. V. Recaj), T. Land, J. Häbel, W. Klein, J. Müller (71. M. Müller)

SG HWW Niederroßbach II – SG Alpenrod II 0:2 (0:1)

Zu Beginn des Spiels konnte der Gegner den Ball noch schön laufen lassen, doch ab der 10. Minute dann, konnten wir durch eine starke kämpferische Leistung immer mehr die Oberhand gewinnen. In der 22. Minute konnte Sanel Abdulovic das 0:1 für unsere Mannschaft erzielen. In der zweiten Halbzeit hat man es weiterhin geschafft Niederroßbach keine nennenswerten Chancen zu ermöglichen und konnte selbst durch Oskar Olejniczak auf 0:2 erhöhen. Durch die sehr gute Mannschaftsleistung gingen wir verdient als Sieger vom Platz und können nun Selbstbewusst in die nächsten Partien gehen.

Es spielten:
Y. Schneider, M. Dörner, F. Schell, T. Salzer, B. Neef, O. Olejniczak, V. Schulz, T. Häbel (40. M. Wentzek), S. Abdulovic, F. Schmidt, K. Scheithauer

FSG Arbach – SG Alpenrod Damen 1:1

Es spielten:
J. Wengenroth, S. Seiler, L. Rübsamen, S. Immel (38. D. Garcia), M. Müller, L. Emmerich (54. A. Groos), J. Vaupel, M. Bellinger, H. Becher