post

Ergebnisdienst: 4. Spieltag (Saison 2020/2021)

SG Rennerod gg. SG Alpenrod 1:2 (0:1)

Für den Auswärtssieg bis zur letzten Minute gekämpft!

Am Sonntag waren wir zu Gast bei der SG Rennerod. Bei der erwartet schweren Auswärtsfahrt sind wir sehr gut ins Spiel gestartet und erspielten uns durch Robert Glanz, Jannis Pörtner und Valdrin Recaj schon früh im Spiel einige sehr vielversprechende Tormöglichkeiten. Nach einem Foulspiel an Valdrin Recaj im gegnerischen Torraum scheiterte Jannis Pörtner vom Elfmeterpunkt an dem starken Gästekeeper Joshua Zey. Trotz dem vergebenen Elfmeter hatten wir immerwieder vielversprechende Torchancen – doch Joshua Zey war nicht so einfach zu knacken. Nach einem guten Eckstoß von Jannis Pörtner verwandelte Abwehrchef John Breuer sehenswert per Seitfallzieher diesen zum verdienten und viel umjubelten 0:1. Wir schafften es den hohen Druck auf die Mannschaft von Spielertrainer Pascal Heene weiterhin bis zur Halbzeit aufrechtzuhalten und gingen so in die Halbzeitpause.

Nach der Pause erwischte Rennerod den besseren Start und drängte uns weit in die eigene Hälfte zurück. Nach einigen guten Chancen auf beiden Seiten mussten wir in der 75. Minute leider den Ausgleichstreffer von Rennerod schlucken. Der Treffer war verdient, doch unsere Mannschaft war weiterhin fokusiert und bäumte sich nochmal auf. Die Motiviation wurde kurz vor Schluss dann doch noch belohnt: durch eine gute Kombination über Finley Haas, Jannis Pörtner, Tim Kemper und zum Schluss nochmal Jannis Pörtner konnte dieser denn nicht ganz unverdienten 1:2 Siegtreffer verwandeln.

Die in diesem Spiel gezeigte Willensstärke und Leistung der Mannschaft war vorbildhaft. Bis zum Umfallen gekämpft und gegen einen starken Gegner drei Punkte entlockt – großes Kino!

Es spielten:

C. Müller, J. Horsch, J. Breuer (88. D. Besirevic), J. Heidrich, R. Glanz (65. F. Haas), J. Pörtner, T. Schneider, V. Recaj (71. O. Olejniczak), J. Häbel, M. Klöckner, T. Kemper

Weiterführende Links: Spielbericht Fussball.de | Webseite SG Rennerod

 

SG Herschbach gg. SG Alpenrod 3:2 (2:1)

Unglückliche Niederlage trotz größerem Spielanteil

Der Gegner fand besser in die Partie als wir und drückte uns von Beginn an tief in die eigene Hälfte. Durch unsere gute Abwehrarbeit in dieser Saison konnten wir die erste Drangphase des Gegners überstehen und blieben weiterhin im Spiel. In Minute 16 gingen wir – wenn auch etwas überraschend – durch Florent Pajaziti mit 0:1 in Führung, nachdem der gegnerische Torwart denn Ball nur abklatschen lassen konnte. In der Folge hatte Herschbach wieder mehr Spielanteile, brachte den Ball allerdings nicht in unserem Tor unter. Als sich beide Mannschaften schon nach dem Halbzeitpfiff sehnten, schlug Herschbach gleich zweimal zu: das erste Mal in der 43. Minute nach einem Handelfmeter (1:1) und kurz darauf in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit mit dem 2:1.

Die Halbzeit nutzten beide Mannschaften um neue Kraft zu tanken. Unsere Mannschaft startete besseren in Halbzeit Zwei in der wir etwas mehr Anteile am Spiel hatten. Eine erste großen Chance durch Florent Pajaziti blieb leider ungenutzt. Als wir drauf und dran waren den Ausgleich zu erzielen, erhöhte der Gegner auf 3:1. Bemerksenswert war, dass wir uns davon nicht so getroffen fühlten, nicht aufgaben und weiter an unsere Chance glaubten. Florent Pajaziti erzielte nach einer kurz ausgeführten Ecke den 3:2 Anschlusstreffer. Um noch den Ausgleich zu erzielen warfen wir nun alles in die Offensive – was der Gegner nutzte und die ein oder andere Chance rausspielte. Doch die Kontrolle über das Spiel hatte weiterhin unsere Mannschaft, rannte aber vergeblich an, sodass es bei dem 3:2 Endstand blieb.

Mit etwas mehr Glück wäre in dieser Partie ein Punkt drin gewesen – welcher vielleicht auch verdient gewesen wäre. Trotzdem war es gegen den Aufstiegsfavoriten Herschbach eine kämpferisch gute Leistung – auch wenn wir uns geschlagen geben mussten.

Es spielten:

M. Peter, L. Benner (57. S. Söhngen), F. Schell, T. Salzer, B. Neef (72. E. Recaj), M. Dörner, D. Abdulovic, F. Pajaziti, F. Schmidt (82. M. Reichmann), K. Scheithauer, K. Pajazit

Weiterführende Links: Spielbericht Fussball.de | Webseite SG Herschbach

 

SG Kirburg/Alpenrod Damen gg. SG Honigsessen 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Eigentor (8.), 2:0 Britta Bienentreu (32.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.