Endergebnis: Rheinlandpokal 21/22

SG Alpenrod I gg. SG Neitersen

Nach großem Spiel mit sehr guter, kämpferischen Leistung dennoch ausgeschieden

Leider wurde unsere erste Mannschaft im Pokallfight, gegen den ligahöheren Gegner aus Neitersen, letztlich nicht belohnt.

Unsere Mannschaft zeigte sich von Beginn an bissig und selbstbewusst. Man konnte bereits in den ersten Minuten  den unbedingten Willen unserer Mannschaft erkennen, im Bitburger-Rheinlandpokal eine Runde weiter zu kommen. So gestaltete sich ein für beide Mannschaften intensives Spiel, in dem die Zuschauer auf ihre vollen Kosten kamen. Die Gäste aus Neitersen sind wie gehabt mit einem individuell stark besetzen Kader angereist und hatten entsprechend leichte Feldvorteile, welche unsere Elf mit ihrem guten taktischen Verhalten und enormen Willen mehr als ausgleichen konnte. Mit sehenswerten Toren von Robert Glanz (2) und Finley Haas konnten wir gleich drei mal in Führung gehen, mußten jedoch auch immer wieder kurz darauf den Ausgleichstreffer in Kauf nehmen.

In der 86. Minute erzielte die SG Neitersen, durch eine geschickte Einzelleistung von Stefan Peters, leider doch noch den Gegentreffer. Und obwohl unsere Spieler nochmal alle Kräfte mobilisierten, wollte der Ausgleich kurz vor Schluss nicht mehr fallen und wir schafften es nicht uns in die verdiente Verlängerung zu retten. So konnte Neitersen zum Schluss als Sieger den Platz in Alpenrod verlassen. Auch wenn wir ausgeschieden sind, so hat die Mannschaft eine hervorragende Leistung gezeigt und kann zuversichtlich in die neue Trainingswoche und den kommenden Spieltag gehen.