Ergebnisdienst Damen: 1. Spieltag (Saison 2019/2020)

FSG Elkenroth/Gebhardshain – FSG Alpenrod/Kirburg 6:1 (3:1)

Auf schwerem, weil nassem und somit rutschigem, Geläuf mussten sich die Damen der SG Alpenrod/Kirburg am vergangen Samstag letztendlich deutlich mit 6:1 geschlagen geben. Allein in der ersten Hälfte der Partie vergab das Team von Bergmann/Fischer frei vorm Tor drei Großchancen, zweimal durch Caroline Euteneuer, einmal durch Fabienne Wehler. Dem gegenüber standen leider zu leicht erzielte Treffer von Isabella Krah, Lea Weller und Denise Müller für die Gastgeber. Zwischenzeitlich konnte Lea Fritz Emmerich noch einen Elfmeter abwehren und Monique Bellinger traf zum schön herausgespielten Anschlusstreffer. In der zweite Halbzeit erzielten Lisa Marie Hammer, Loreen Schwager und abermals Lea Weller für die FSG Elkenroth die Tore zum 6:1 Endstand.

Am Ende siegte der haushohe Meisterschafts-Favorit verdient, aber zu hoch gegen eine kämpfende und geschlossene Mannschaftsleistung einer neu formierten SG Alpenrod/Kirburg.

Es spielten:
L. Fritz Emmerich, D. Spies, C. Euteneuer, H. Becher, J. Rau (43. J. Sonnberg), S. Schell (18. N. Kleinschmidt), S. Scherm, C. Schulte, F. Wehler, M. Bellinger, A. Simon (46. A. Groos)

Ergebnisdienst: 1. Spieltag (Saison 2019/2020)

SG Alpenrod I – SG Gebhardshainer Land 6:2 (3:1)

Endlich, die neue Fußball-Saison startet! Unsere „Erste“ hatte sich viel für die Auftakt-Partie vorgenommen um besser in die Saison zu starten als beim letzten Mal. Anfangs taten sich beide Mannschaften schwer in die Partie zu finden. Durch eine Unachtsamkeit unserer Verteidiger konnte ein Stürmer der Gegen alleine auf unser Tor zulaufen und nach 17 Minuten bereits das 0:1 erzielen. Unserer Mannschaft ließ sich davon nicht beeindrucken und erspielte sich mit schönen Spielzügen einige gute Chancen – wovon eine Chance in der 24. Minute zu einem Eigentor von Gebhardshain führte und den Ausgleich wiederherstellte. Durch einen Doppelschlag von Jannis Pörtner (31. + 33. Minute) konnte unsere Mannschaft das Spiel drehen und nahm die 3:1 Führung mit in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel kam die Mannschaft unverändert motiviert und engagiert aus der Kabine. Jannis Pörtner konnte in der 60. Minute auf 4:1 stellen. Danach wurde das Niveau der Partie merklich schlechter, da unsere Mannschaft den Sieg schon gedanklich eingetütet hat. Co-Trainer Martin Müller erzielte in der 75. Minute noch ein Freistoßtor zum 5:1 bevor der Gegner kurz darauf (76. Minute) das 5:2 schoss. Den Schlusspunkt in einer Torreichen Partie setzte Ian Hannemann in der 83. Minute zum Verdienten 6:2 Endstand. Ein gelungener Start bei dem die Mannschaft trotz Rückstand unbeirrt weiter Druck auf den Gegner ausübte und schöne Chancen rausspielte.

Es spielten:
C. Müller, D. Besirevic, J. Breuer, V. Recaj, J. Pörtner, T. Schneider, F. Haas (64. W. Klein), T. Land, J. Häbel, M. Klöckner, M. Müller

SG Alpenrod II – SG Westernohe 5:2 (2:2)

Auch für unsere zweite Mannschaft ging es endlich wieder los. Ein glückliches, frühes Gegentor brachte den Gegner aus Westernohe nach nur sieben Minuten in Führung. Man merkte sehr schnell, dass beiden Mannschaften die lange Sommerpause noch in den Knochen steckte was beide Mannschaften durch eine unkonzentrierte Spielweise zeigten. Vor allem die Abwehrreihen beider Mannschaften waren in der ersten Halbzeit nicht im Spiel gewesen, dadurch ergaben sich einige Chancen auf beiden Seiten. Florian Schmidt konnte in der 13. Minute einen berechtigten Elfmeter verwandeln. Und Oskar Olejniczak konnte in der 20. Minute die 2:1 Führung erzielen. In der 31. Minute wurde unsere Verteidigung zu leicht überspielt und Westernohe konnte zum 2:2 ausgleichen und ein Unentschieden mit in die Halbzeit retten. Nach der Halbzeit war unsere Mannschaft dann konzentrierter und stand in der Defensive sicherer als der Gegner. Im Angriff zeigten wir uns wie schon in Abschnitt eins jederzeit gefährlich und haben durch Valerie Schulz in der 59. Minute das 3:2 erzielt, kurz nachdem der Gegner durch eine Gelb-Rote-Karte sich selbst dezimierte. Marc Wenzelmann schoss in der 80. Minute das 4:2 ehe Oskar Olejniczak mit seinem zweiten Treffer zum 5:2 den Deckel auf das Spiel machte. Am Ende ist zui sagen, dass trotz einer schwachen ersten Halbzeit unsere Mannschaft in der zweiten Halbzeit sehr gut gespielt hat und bei einer besseren Chancenverwertung unserer Stürmer die Partie höher enden hätte können.

Es spielten:
M. Peter, F. Schnell, T. Salzer, V. Schulz, M. Dörner, O. Olejniczak, J. Smelzus, M. Wenzelmann, F. Schmidt, K. Scheithauer, E. Recaj

Ergebnisdienst Damen: 1. Runde Rheinlandpokal

FSG Alpenrod/Kirburg – SSV Eichelhardt/Gehlert 3:1 n. V. (1:1 | 1:0)

Für eine positive Überraschung sorgten die Damen der FSG Alpenrod/Kirburg in ihrem allersten Pflichtspiel. In der ersten Runde des Rheinlandpokals wurden die erste Mannschaft der SG Eichelhard/Gehlert mit 3:1 nach Verlängerung niedergekämpft. Die Tore für das Team von Trainer Bergmann/Fischer erzielten Anna-Lena Groos in der regulären Spielzeit, sowie Fabienne Wehler und Monique Bellinger in der Verlängerung. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste erzielte Anna-Maria Haas.

In der zweiten Pokalrunde trifft unsere Damenmannschaft am 08. September auf den 1. FFC Montabaur. Austragungsort ist der Sportplatz in Kirburg.

Es spielten:
L. Fritz Emmerich, D. Garcia, D. Spies, V. Haliti (46. J. Becker), C. Euteneuer (46. A. Simon), F. Wehler, J. Sonnberg, N. Kleinschmidt, J. Vaupel (61. S. Scherm), M. Bellinger (C), C. Schulte (46. A. Groos)

Ergebnisdienst: 21. Spieltag

SG Alpenrod I – SG Daaden 1:0 (1:0)

Beide Mannschaften haben sich über 90 Minuten neutralisiert. Valdrin Recaj konnte eine der wenigen Chancen in der 10. Minute zum 1:0 nutzen. Durch eine kämpferisch gute Leistung kein unverdienter Sieg.

Es spielten:
C. Müller, T. Christian, J. Breuer, J. Heidrich, V. Recaj, T. Schneider, T. Land, J. Häbel (36. R. Glanz (46. M. Müller)), D. Zimmermann, W. Klein (85. D. Abdulovic), J. Müller

SG Alpenrod II – SG Fehl-Ritzhausen 2:0 (0:0)

In der ersten Halbzeit hatte Fehl-Ritzhausen leichte Spielvorteile, konnte diesen nicht zwingend nutzen. In der zweiten Halbzeit wurde unsere Mannschaft besser und konnte in der 55. Minute durch einen Freistoß von Florian Schmidt in Führung gehen. Nach einem starken Sololauf von Oskar Olejniczak konnte Tim Hahn in der 57. Minute das entscheidende 2:0 erzielen. Alles in allem war es ein verdienter Sieg.

Es spielten:
A. Kühl, F. Schell, T. Salzer, B. Neef, K. Pajaziti, O. Olejniczak, V. Schulz, T. Häbel, S. Abdulovic, F. Schmidt, K. Scheithauer

Ergebnisdienst: 20. Spieltag

SG Alpenrod I – SV Niederfischbach 4:0 (2:0)

In einer sehr guten Partie von uns waren wir dem Tabellen zweiten aus Niederfischbach fast über die gesamte Spielzeit kämpferisch und spielerisch überlegen. Jannis Pörtner ließ noch eine große Chance zum 1:0 liegen, Wladimir Klein und Jonas Häbel konnten später die verdienten Treffer zum 1:0 in der 27.Minute und 2:0 in der 39. Minute erzielen. Kurz nach der Halbzeit dezimierte sich der Gegner nach einem überharten Einsteigen mit einer roten Karte selbst. Durch die Überzahl haben wir es geschafft den Gegner von unserem Tor fern zu halten und konnten selbst noch ein paar Chancen erspielen. Valdrin Recaj hat mit dem 3:0 in der 68. Minute und 4:0 in der 80. Minute die Partie dann entgültig entschieden. Es war ein verdienter Sieg der die Leistung der letzten Wochen bestätigt.

Es spielten:
C. Müller, T. Christian, J. Breuer (51. M. Klöckner), J. Heidrich, J. Pörtner, T. Schneider, T. Land, J. Häbel, D. Zimmermann (64. M. Müller), W. Klein, J. Müller (68. V. Recaj)

SG Alpenrod II – SG Meudt 3:0 (2:0)

Auf dem Hartplatz in Nistertal waren wir von der ersten Minute an das spielbestimmende Team. In der Anfangsphase haben wir ein paar Großchancen liegen gelassen, aber in der 40. Minute gelang Kevin Scheithauer das erlösende 1:0. Kurz vor der Halbzeit erzielte Tim Häbel dann das 2:0. Meudt hat in der 45. Minute und 51. Minute die Gelb-Rote Karte gesehen, sodass wir leichtes Spiel hatten. Doch trotz der Überzahl haben wir es in der 2. Halbzeit nicht geschafft den Spielfluss aufrecht zu erhalten und nennenswerte Torchance zu kreieren. Einzig in der 87. Minute konnte Leo Ludwig das 3:0 erzielen. Einer sehr starken ersten Halbzeit folgte eine schwächere zweite Halbzeit, was auch daran gelegen hat, dass die Partie aufgrund der Überzahl schon weitgehend entschieden war. Die Erfolgserlebnisse der letzten beiden Partien gilt es als Motivation für das wichtige Spiel gegen Derschen am Donnerstag mitzunehmen.

Es spielten:
Y. Schneider, F. Schell, T. Salzer, M. Dörner, T. Lichtenthäler, V. Schulz, T. Häbel (65. B. Neef), S. Abdulovic, F. Schmidt (70. J. Wenzelmann), K. Scheithauer, T. Hahn (87. L. Ludwig)

SG Alpenrod Damen – SV Hundsangen 0:4 (0:1)

Es spielten:
J. Wengenroth, S. Seiler, L. Rübsamen, D. Garcia, M. Müller (29. A. Krämer), J. Vaupel (46. H. Becher), M. Bellinger (56. A. Gross), L. Emmerich (56. M. Dewald), J. Pörtner

Nachholspiel: 18. Spieltag

SG Alpenrod I – VfB Niederdreisbach 3:1 (1:0)

In einer ausgeglichenen Partie hat die effektivere Mannschaft verdient gewonnen. Niederdreisbach kam besser ins Spiel und hatte nach einem Freistoß die große Chance in Führung zu gehen. Diese Chance hat der Gegner liegen gelassen, was wir nutzten um uns um Spiel zruecht zufinden. Nach einer starken Vorarbeit von Jonas Häbel konnte Robert Glanz uns in Führung bringen. Mit der Führung im Rücken, ließen wir nichts mehr anbrennen und brachten das Spiel dann sicher in die Halbzeitpause. Nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Als der Gegner auf den Ausgleich drängte und offensiver wurde, nutzen wir den erstbesten Konter zur 2:0 Führung durch Wladimir Klein nach Vorarbeit von Valdrin Recaj. Die Partie endgültig entscheiden konnte dann Daniel Zimmermann der mit einem sehenswerten Freistoß auf 3:0 erhöhte. Durch eine Unachtsamkeit kurz vor Schluss konnte Niederdreisbach auf 3:1 verkürzen. Insgesamt war es eine sehr gute kämpferische Leistung von unserer ersten Mannschaft.

Es spielten:
C. Müller, T. Christian (M. Klöckner), J. Heidrich, M. Wenzelmann, J. Pörtner, T. Schneider, R. Glanz, T. Land, J. Häbel (D. Zimmermann), W. Klein, J. Müller (V. Recaj)

Ergebnisdienst: 17. Spieltag

SG Neitersen II – SG Alpenrod I (0:0)

Wir haben aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse nicht gut in die Partie gefunden, uns aber im Laufe des Spiels stabilisiert. Die erste Halbzeit hatte wenig Höhepunkte, sodass es torlos in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit wurden die Bedingungen noch schlechter, doch wir konnten uns ein paar gute Möglichkeiten erarbeiten, welche aber liegen gelassen wurden. Am Ende waren wir dem Sieg dann etwas näher doch über die gesamte Partie gesehen war es eine gerechte Punkteteilung bei schwierigen Wetterverhältnissen.

Es spielten:
C. Müller, T. Christian, J. Breuer, J. Heidrich, J. Pörtner, T. Schneider, R. Glanz (56. O. Olejniczak), T. Land, J. Häbel, W. Klein (79. M. Müller), J. Müller

SG Müschenbach II – SG Alpenrod II 2:1 (2:0)

Wi waren von Anfang an nicht wach genug und oft viel zu weit weg vom Gegner gewesen, sodass es bereits nach sieben Minuten 1:0 für den Gegner stand. Müschenbach hatte in der ersten Halbzeit noch das 2:0 erzielt, trotzdem weitere Chancen liegen gelassen, sodass es „nur“ mit einem 2:0 für den Gegner in die Halbzeitpause ging. In der zweiten Halbzeit zeigte man ein anderes Gesicht, konnte aber hochkarätige Chancen nicht nutzen. In der 70. Minute sah unser Torwart die Rote Karte. Den fälligen Strafstoß konnte der Ersatztorwart Yannick Schneider parieren. Mit einem Spieler weniger hatte man in der 83. Minute durch Florian Schmidt auf 2:1 verkürzen können, dieser sah aber zwei Minuten später die Gelb-Rote Karte. Nur noch mit neun Spielern war der Ausgleich schwierig möglich und die Partie endete 2:1 für Müschenbach.

Es spielten:
A. Kühl (Y. Schneider), M. Klöckner, F. Schell, T. Salzer, M. Dörner, K. Pajaziti (B. Blecker), V. Schulz (E. Recaj), S. Abdulovic, B. Weishar, F. Schmidt, K. Scheithauer

Jugend-Turniertage in Alpenrod

Auch dieses Jahr richtet die JSG Alpenrod das großes Jugendturnier am 15. und 16. Juni 2019 auf der Rasensportanlage in Alpenrod aus. Seit 1984 wird dieses immer größer gewordene Jugendturnier traditonell am dritten Wochenende im Juni ausgerichtet. AH- und Dorfvereinsmannschaften eröffnen die Turniertage bereits am Freitag den 14. Juni 2019 ab 18:00 Uhr.

Alle Spieler der Bambinis sowie die F-Junioren erhalten eine Medaille. Im Wettbewerb der E- & D-Junioren werden jeweils an die besten vier Mannschaften Siegerpokale vergeben. Auch für Essen und Getränke ist an allen Turniertagen wie immer bestens gesorgt. Am Sonntag, 16. Juni gibt es eine große Tombola mit tollen Preisen.

Turnierablauf

Freitag, 14.06.2019:
ab 18.00 Uhr: Hobbyturnier der AH- & Dorfvereinsmannschaften

Samstag, 15.06.2019:
ab 10.00 Uhr: D-Junioren (9er-Mannschaften)
ab 14.00 Uhr: F-Junioren

Sonntag, 16.06.2019:
ab 10.00 Uhr: E-Junioren
ab 14.00 Uhr: Bambini-Gruppen

Gespielt wird nach den Regeln des FV-Rheinland.

Mannschaftsmeldungen und Rückfragen bitte bis spätestens 04.05.2019 per E-Mail an Heinz Salzer (heinz.salzer@gmx.de) oder telefonisch unter 02662/7210 bzw. 0176/47370219.

Hier gehts zum PDF-Formualr zur Mannschaftsmeldung!

Hachenburger Pils-Cup 2019

Das sportliche Highlight der Hallenfußballsaison geht in die 28. Runde

Der Hachenburger Pils-Cup ist eines der größten Hallenfußballturniere in Rheinland-Pfalz und begeistert Jahr für Jahr mehrere hundert Zuschauer in Hachenburg. Die Gruppen für das Traditionsturnier sind bereits seit Anfang November ausgelost, sodass von Freitag, 25. Januar bis Sonntag, 27. Januar 2019 in der renovierten Hachenburger Rundsporthalle wieder spannende Fußballunterhaltung geboten wird.

Auch unsere SG Alpenrod wird wieder bei diesem sportlichen Fußball-Highlight um den begehrten Wanderpokal kämpfen. Das erste Gruppenspiel bestreitet unsere SG Alpenrod am Samstag, 26. Januar 2019 um 13.29 Uhr gegen die SG 06 Betzdorf (letztes Jahr Platz 4). Das zweite Gruppenspiel um 14.46 Uhr vespricht Spannung pur: Gegner ist der Titelverteidiger SV Rot-Weiss Hadamar. Und im letzten Spiel der Gruppe 7 muss unsere SG dann im Lokalderby gegen unsere Freunde des SV Stockum-Püschen spielen. Wenn es gut für unsere Jungs läuft, dann geht es mit der Zwischen- / Endrunde am Sonntag, 27. Januar ab 10.30 Uhr weiter um den Einzug in die Finalspiele.

Den kompletten Spielplan sowie weitere Informationen zum Hachenburger Pils-Cup 2019 findet ihr auf der Webseite der Hachenburger Brauerei.

Lehrreicher Tag des Mädchenfußballs

Kreisjugendleiter Heinz Salzer hatte zum „Tag des Mädchenfußballs“ in die Grundschulturnhalle nach Alpenrod eingeladen. Der FC Alpenrod/Lochum hatte sich hierfür als Ausrichter beworben.

20 Mädchen im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren zeigten Interesse an dieser Lehrveranstaltung, zu der kompetente Übungsleiter wie Burkhard Lau, Referent für Trainerausbildung Schule und Fußball beim Fußballverband Rheinland, Klaus Pörtner, AG Leiter Schulen, Günter Bauschert, „Kreistrainer Mädchen“ WW/Sieg und Julia Pörtner ehemalige Zweitliga-Fußballerin beim TuS Montabaur, gekommen waren. Auch die Frauen- und Mädchenreferentin Jennifer Horn hat es sich nicht nehmen lassen die Veranstaltung zu besuchen. Kreisjugendleiter Heinz Salzer begrüßte den Trainerstab, Vereinsvertreter des gastgebenden FC Alpenrod/Lochum im Besonderen aber die Mädchen, welche heute u.a. auch das DFB-Paule-Schnupperabzeichen ablegen wollten. Auch einige Eltern begleiteten ihre Sprösslinge.

Nach einem angemessenen Aufwärmprogramm (Schnuppertraining) baten die geschulten Ausbilder zum Absolvieren des Fußballabzeichens. Behutsam und kindgerecht wurden die einzelnen Stationen dazu erläutert und Hilfestellungen gegeben. Dazu gab es aufmunternde Worte, wenn es einmal nicht so auf Anhieb klappen sollte. Es ging dabei um Dribbeln um einen Slalomkurs mit Zielschuss ins Tor, Tor-Zielschießen und Erlernen von Kurzpass-Spiel. Den Abschluss bildete noch ein kleines Fußballturnier. Alle waren mit Feuereifer dabei und erhielten als Lohn alle das DFB-Schnupperabzeichen eine Urkunde mit Anstecker „Paule“, einen Minifußball, einen Mini-Pokal zur Erinnerung sowie eine Trinkflasche.

In den Zwischenpausen gab es Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränke und Würstchen. Auch die Eltern waren dazu eingeladen. Helferinnen des FC Alpenrod/Lochum sorgten für die Bewirtung und hatten sich auch als Kuchenbäckerinnen betätig.
Abschließend bedankte sich Heinz Salzer bei allen beteiligten und versprach, dass eine Wiederholung in Kürze vorgenommen werden soll, mit dem Ziel, eine Mädchenmannschaft ins Leben rufen zu wollen. Lob gab es von den Trainern und Eltern. Burkhardt Lau erläuterte den Eltern die „neuen Mädchenstützpunkte“ des Verbandes und startet sein erstes Stützpunktraining am 03.12.2018 in der Halle Marienstatt, zu dem auch einige der anwesenden Mädchen eingeladen wurden.
Vielleicht ist mit dieser Aktion die Begeisterung geweckt, künftig aktiv im Vereinsfußball in einer Juniorinnenmannschaft mitzuwirken.