post

Ergebnisdienst: 13. Spieltag

SG Alpenrod l – SSV Weyerbusch 1:1 (0:0)

Wir haben uns viel vorgenommen für das Spiel gegen den Tabellennachbar aus Weyerbusch. In der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel gut im Griff, konnten uns aber trotz guter Chancen durch T. Christian und J. Breuer nicht belohnen. In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie etwas. In der 85. Minute konnten wir dann durch Jannis Pörtner etwas glücklich aber verdient in Führung gehen. Man war sich schon etwas zu sicher die drei Punkte aus diesem Spiel mitzunehmen. So kam es wie es kommen musste und wir bekamen in der 95. Minute noch einen berechtigten Elfmeter gegen uns, den Björn Abel sicher verwandelte. Als Fazit aus diesem Spiel kann man nur sagen das sich der Faden von Spiel zu Spiel durchzieht und man nach dem letzten Spieltag der Hinrunde am Tabellenende steht. Jetzt gilt es aus den letzten drei Spielen in diesem Jahr noch das bestmögliche rauszuholen.

Es spielten:
C .Müller, T. Christian, J. Breuer, J. Heidrich, J. Pörtner, T. Schneider, B. Weishar, T. Land (85. V. Recaj), M. Müller (75. J. Müller), D. Zimmermann, W. Klein (46. R. Glanz)

SG Alpenrod ll – SV Stockum-Püschen 3:0 (1:0)

Wir waren gut eingestellt auf das Derby gegen Stockum. Doch in der 1. Halbzeit kamen wir nicht in die Partie und Stockum war klar die überlegene Mannschaft. Wir fanden nie Zugriff im Mittelfeld und hatten Glück, dass der Gegner seine Chancen nicht nutzte. So war es glücklich als Maurice Zochert in der 38. Minute das 1:0 erzielte. In der zweiten Halbzeit kamen wir besser aus der Kabine, Stockum hatte zwar noch die ein oder andere Chance aber wir waren an diesem Tag einfach die effektivere Mannschaft. So konnte Michael Dörner in der 88. Minute ein Freistoß aus dem Halbfeld verwandeln und Oskar Olejniczak machte nach einem Konter in der 90. Minute den Deckel auf dieses Derby. Als Fazit kann man sagen, dass nicht die bessere Mannschaft dafür aber die effektivere Mannschaft das Spiel für sich entschieden hat. Das Ergebnis fiel zwar 1-2 Tore zu hoch aus, aber nach vielen guten Spielen, die verloren wurden haben wir uns das Glück diesmal erarbeitet.

Es spielten:
B. Seiler, V. Schulz, F. Schell, T. Salzer (70. J. Wenzelmann), K. Pajaziti (56. M. Dörner), O. Olejniczak, M. Zochert, T. Häbel, F. Spiertz (67. D. Sahin), D. Abdulovic, F. Schmidt

SG Wienau ll – SG Alpenrod Frauen 5:5 (2:4)

Es spielten:
J. Wengenroth, M. Piechocki, S. Seiler, L. Rübsamen, M. Müller, A. Krämer (46. A. Groos), J. Vaupel (46. D. Garcia), M. Bellinger, L. Emmerich, J. Pörtner, H. Becher (46. S. Immel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.