post

Ergebnisdienst: 12. Spieltag

SG Alsdorf – SG Alpenrod I 4:2 (1:1)

Wir haben uns viel vorgenommen für das Spiel in Alsdorf, aber leider wurde diese Euphorie schon nach 5 Minuten durch ein Tor von Alsdorf unterbunden. Enis Caglayan bestrafte die erste Unkonzentriertheit von uns mit dem 1:0 für die SG Alsdorf. Unsere Mannschaft hat sich jedoch nicht beeindrucken lassen und fand sofort wieder ins Spiel – so kam man durch John Breuer, Benni Weishar und Tim Christian zu einigen gefährlichen Chancen, ehe Jannis Pörtner in der 16. Minute den verdienten Ausgleich durch einen direkt verwandelten Freistoß erzielte. Mit einem Unentschieden ging man in die Halbzeit. Nach der Halbzeit wurde Alsdorf stärker und wir mussten zweimal verletzungsbedingt wechseln. In der Folge erzielte Alsdorf den Führungstreffer, weil wir es nicht schafften den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern. Nach dieser Situation kippte das Spiel und wir mussten in der 70. Minute das 3:1 durch einen Elfmeter von Kevin Denter und in der 86. Minute das 4:1 hinnehmen. Die Mannschaft steckte an diesem Tag nicht auf und kam durch Robert Glanz in der 88. Minute noch auf ein 4:2. Fazit: trotz einem Riesen Aufwand und richtiger Einstellung zum Spiel war Alsdorf in einigen Situationen einfach cleverer und nutze unsere Fehler. Somit geht der Sieg für Alsdorf auch in Ordnung. Jetzt zählt es gegen Weyerbusch nicht den Anschluss an das rettende Ufer zu verlieren.

Es spielten:
L. Ludwig, T. christian, J. Breuer (61. M. Müller), J. Heidrich (80. J. Häbel), M. Wenzelmann (71. V. Recaj), J. Pörtner, T. Schneider, R. Glanz, B. Weishar, D. Zimmermann, J. Müller

SG Herschbach – SG Alpenrod ll 4:0 (1:0)

Wir kamen schwer in die Partie und haben nicht so richtig Zugriff gefunden. Herschbach nutzte ihren Feldvorteil in der 15. Minute zum 1:0 aus, nachdem wir den Ball nach einem Eckstoß nicht klären konnten. In der Folge kamen im ersten Abschnitt nicht mehr viele Chancen auf beiden Seiten zustande, sodass es mit einem 1:0 in die Pause ging. Wir kamen sehr gut aus der Kabine und hatten auch etwas mehr Ballbesitz als der Gegner. Doch in der 65. Minute konnte Herschbach durch einen individuellen Fehler auf 2:0 erhöhen. Danach kam der „Bruch“ bei uns im Spiel und wir hatten nicht mehr viel entgegenzusetzen. Der Gegner konnte dann in der 82. Minute auf 3:0 und in der 87. Minute auf 4:0 erhöhen. Dieses Spiel gilt es jetzt abzuhaken und sich voll auf das Derby gegen Stockum zu konzentrieren und dort die nötigen Punkte einzufahren.

Es spielten:
B. Seiler, L. Benner (46. M. Dörner), F. Schnell (74. L. Peters), T. Salzer, K. Pajaziti, F. Spiertz, T. Häbel (74. D. Abdulovic), S. Abdulovic, D. Sahin, F. Schmidt, E. Bräul

SV Hundsangen – SG Alpenrod Frauen 2:2 (1:0)

Es spielten:
J. Wengenroth, L. Rübsamen, D. Garcia, M. Müller, J. Vaupel, M. Bellinger, L. Emmerich (25. A. Krämer), J. Pörtner (46. M. Piechocki), H. Becher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.