post

Ergebnisdienst: 22. Spieltag

SG Rennerod – SG Alpenrod l 3:0 (2:0)

Es war ein denkbar ungünstiger Start in die Partie: Rennerod konnte nach einem Absprachefehler in unserer Hintermannschaft mit der ersten Torchance nach neun Minuten in Führung gehen. Den Schock verarbeitete unsere Mannschaft sehr schnell und konnte das Spiel nun dominieren. Ein Schuss ans Alu des gegnerischen Tors von Valdrin Recaj sowie die ein oder andere vielversprechende Situation konnten wir jedoch nicht ausreichend nutzen. Nach einem schönen Spielzug der SG Rennerod konnte Maximilian Strauch auf 2:0 erhöhen. Die restliche erste Halbzeit war eine umkämpfte Partie im Mittelfeld, sodass es mit 2:0 in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit zeigte sich weiterhin eine Partie mit wenigen Chancen. In der 74. Minute gab es auf beiden Seiten eine Gelb-Rote Karte. Kurz darauf mussten wir den insgesamt vierten Verletzten aus dem Spiel nehmen, sodass wir nur noch zu neunt waren. Maximilian Strauch erzielte in der 78. Minute nach einem Freistoß das 3:0 und somit auch den Entstand. Rennerod hat am Ende verdient gewonnen, wobei wir über die gesamte Partie immer auf Augenhöhe des Gegners waren, diese jedoch nicht richtig nutzten, und durch individuelle Fehler früh in Rückstand geraten waren. Das Positive der letzten Wochen gilt es mit in die nächste Partie gegen Herdorf zu nehmen.

Es spielten:
C. Müller, T. Christian, J. Breuer (60. M. Klöckner),J. Heidrich, V. Recaj (55. M. Müller), J. Pörtner, T. Schneider, T. Land, D. Zimmermann, W. Klein (40. D. Abdulovic), J. Müller

SG Weitefeld II – SG Alpenrod ll 0:2 (0:1)

Wir waren von Anfang an hellwach und waren sehr präsent in den Zweikämpfen. Chancen entstanden anfangs allerdings nur durch Abschlüsse aus der zweiten Reihe. In der 42. Minute platzte dann der Knoten und Oskar Olejniczak konnte nach einem schönen Spielzug den Führungstreffer für uns erzielen. Nach der Pause wurde die Partie etwas hektischer und beide Mannschaften haben auf Tore gedrängt. Nach einem Freistoß in der 70. Minute konnte Egzon Recaj einen Abpraller zu unseren Gunsten verwerten. Im Anschluss an diesen Treffer haben wir uns schon zu sicher gefühlt und konnten froh sein das Artur Kühl zweimal den Anschlusstreffer durch starke Paraden verhindern konnte. Am Ende waren wir aber durch unsere Chancenverwertung und den höheren Spielanteile der verdiente Sieger.

Es spielten:
A. Kühl, F. Schell, B. Neef, B. Weishar (87. J. Wenzelmann), O. Olejniczak, V. Schulz, T. Häbel, S. Abdulovic, F. Schmidt, K. Scheithauer (78. M. Wentzek), K. Pajaziti (37. E. Recaj)

SG Alpenrod Damen – SG Altendiez II 1:6

Es spielten:
J. Wengenroth, S. Seiler, L. Rübsamen, D. Garcia, A. Groos, M. Müller, A. Krämer, J. Vaupel, M. Bellinger, L. Emmerich, J. Pörtner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.