post

Ergebnisdienst: 11. Spieltag (Saison 2019/2020)

SG Berod-Wahlrod – SG Alpenrod I 3:4 (0:2)

Von Beginn der Partie bis in die letzten Minuten der Nachspielzeit war dies ein spannendes Match zweier Mannschaften, welche zur Zeit einen hochklassigen Fußball bieten.

Bereits in den ersten Minuten zeigte Berod eine sehr offensive Spielweise und spielte sich einige sehr gefährliche Torchancen heraus. Zum Glück traf Berod jeweils nur den Pfosten bzw. Querlatte und wir gerieten nicht wie so oft frühzeitig in Rückstand. Einen dieser Pfostentreffer nutzen wir für einen schnellen Konter; so konnte uns Johannes Müller durch einen sehr schönen Spielzug bereits in der 9. Minute in Führung schießen. Um das frühe Gegentor auszugleichen, schmieß die SG Berod-Wahlrod nun alles nach vorne. Doch die vielen Torchancen blieben ungenutzt. Wie man Bälle im gegnerischen Tor unterbringt, zeigte Jannis Pörtner eindrucksvoll und erhöhte in der 27. Minute zum 0:2. Die letzte Viertelstunde bis zur Halbzeit brachte das Spiel nicht mehr viel effektives, nicht zuletzt da der Platz auf Grund der Witterung sehr schwer zu bespielen war, und so ging man nach 45. Minuten mit einem 0:2 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel wurde der Druck der Gastgeber immer größer und wir konnten kaum noch für Entlastung vor unserem Tor sorgen. Innerhalb von nur 15 Minuten drehte Berod die Partie zu einem 3:2. Doch was unsere erste Mannschaft in dieser Saison auszeichnet, ist dass wir nach solch einem Schlag bisher nicht aufgegeben haben stärker zurückzukommen als vorher. So gaben unsere Jungs bis zum Spielende nochmal richtig Vollgas, was auch belohnt wurde: Goalgetter Jannis Pörtner erzielte in der 78. Minute den Ausgleich und stellte, als sich alle schon auf eine Punkteteilung eingestellt hatten, mit einem Traumtor in der 89. Minute alle Weichen auf Sieg. Der Siegtreffer schlug aus 35 Metern Entfernung im oberen linken Torwart-Eck unhaltbar ein. In der Nachspielzeit wurde es nochmal etwas hektisch vor unserem Tor, doch die uneffektive Chancenverwertung der Beroder hielt an und so nahmen wir uns völlig verdient drei Punkte mit Nachhause.

Berod hätte aufgrund der Spielanteile und Chancen sicherlich einen Punkt verdient gehabt, aber bei diesem Spiel hat die effektivere Mannschaft gewonnen.

Es spielten:
B. Seiler, D. Besirevic, J. Breuer, (52. M. Klöckner), V. Recaj, J. Pörtner, T. Schneider, T. Land, J. Häbel, V. Kuhfeld, J. Müller (66. D. Zimmermann), M. Müller (87. F. Haas)

 

SV Adler Derschen – SG Alpenrod II 3:0 (1:0)

Die Gastgeber aus Derschen waren von Beginn an das bessere und bissigere Team.

Das Spiel sollte nicht unseres werden, das merkte man bereits nach den ersten Minuten in dieser Partie. Wir kamen nicht in die Zweikämpfe mit dem Gegner rein und mussten bereits nach 18. Minute unsere Gastgeber mit einem unglücklichen Eigentor beschenken. Auch sonst passte in der ersten Halbzeit nichts zusammen, sodass wir keinen vernüftigen Spielfluss in diese Match gegen Derschen bekamen und auch keine nennenswerten Chancen rausspielten. Die Gegner waren etwas besser im Spiel, konnten in Halbzeit eins die Führung allerdings nicht ausbauen.

In Halbzeit zwei zeigte sich ein ähnliches Bild: Derschen war die drückende Mannschaft und konnte in der 59. Minute das 2:0 und in der 64. Minute das 3:0 erzielen. Unsere Mannschaft war in diesem Match eindeutig nicht in Bestform und kann sich glücklichschätzen, dass der Gastgeber nicht noch das ein oder andere Tor mehr erzielt hat. Über 90 Minuten konnten wir uns nur sehr wenige Angriffe rausspielen, welche wir nicht konzentriert zum Abschluss brachten.

Der Sieg für den Gastgeber ist dieses Wochenende verdient und wir müssen schauen, dass wir in den nächsten Partien bis zur Winterpause die Kurve bekommen.

Es spielten:
M. Peter, L. Benner, T. Salzer, B. Neef, M. Dörner, O. Olejniczak, C. Greeb (65. T. Häbel), K. Pajaziti (71. K. Pajaziti), V. Schulz (65. A. Christian), F. Schmidt, K. Scheithauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.