post

Ergebnisdienst: 5. Spieltag (Saison 2020/2021)

SG Alpenrod gg. SV Hundsangen 0:5 (0:1)

Starkes Gästeteam feiert 5:0-Kantersieg

Ein gebrauchter Tag für unsere Mannschaft. Die Partie begann denkbar schlecht als wir in der 6. Minute den Ball nicht klären konnten und so einen Elfmeter verursachten, welcher zum 0:1 für die Gäste führte. Auch danach bekamen wir keinen Zugriff auf die Partie und konnten nur wenig Chancen rausspielen – Hundsangen war immer einen Tick bissiger/willensstärker als wir.

In Halbzeit zwei wollten wir ein anderes Gesicht zeigen. Doch bereits in der 46. Minute war das wieder hinfällig als der Gegner auf 0:2 erhöhte. Danach brachen alle Dämme und wir leisteten kaum noch Gegenwehr und ließen uns oft noch selbstverschuldet drei weiter Tore einschenken, sodass es am Ende 0:5 stand.

Seit einer gefühlten Ewigkeit war dies dass gefühlt schlechteste Spiel unserer Mannschaft. Doch so konnten wir lernen, dass wir nur mit voller Fokusierung auf den Gegner und der richtigen Einstellung eines jeden Spielers in dieser Liga eine Chance haben. Im nächsten Spiel gegen den VfB Linz gilt es dies zu beweisen.

Es spielten:

C. Müller, J. Horsch, D. Besirevic (62. J. Müller), J. Heidrich, J. Pörtner (86. M. Elster), T. Schneider, V. Recaj, F. Haas (49. R. Glanz), J. Häbel, M. Klöckner, T. Kemper (49. M. Wenzelmann)

Weiterführende Links: Spielbericht Fussball.de | Webseite SV Hundsangen

 

SG Alpenrod II – SG Rennerod II 0:3 (0:0)

SG Rennerod II entscheidet Spiel in Halbzeit Zwei

Die erste Halbzeit spielte sich vor allem im Mittelfeld ab und war durch viele Zweikämpfe geprägt. Auf einem schwer bespielbaren Platz haben wir es oft mit langen Bällen über die gegnerische Abwehr probiert, was nicht von Erfolg gekrönt war. In der ersten Halbzeit hätten wir mindestens eins, wenn nicht sogar zwei Tore erzielen müssen. Den größeren Spielanteile hatten zwar die Gäste aus Rennerod, doch die besseren Torchancen erspielten wir uns auf heimischen Rasen. Doch Chancenverwertung war auf beiden Seiten quasi gleich Null und so ging es mit 0:0 in die Pause.

Die SG Rennerod II erwischte den besseren Start in Halbzeit 2 und dominierte nun das Spiel. In Minute 55 durchbrach der Gegner unsere Abwehr und brachte den Ball zur 0:1 Führung hinter die Linie. Das Gegentor traff uns hart und wir verloren ein wenig an Orientierung. Wir brachten kaum noch Gegenwehr, was die Gäste nutzten um wenig später auf 0:2 (65. Minute) zu erhöhen. Zum 0:3-Endstand erhöhten die Renneröder, als sie einen zu kurzen Rückpass auf unseren Torhüter abfingen und den Ball in der 81. Minute an unserem Torwart vorbei schoben.

Die schlechte Leistung in diesem Heimspiel muss nun in der nächsten Woche abgelegt werden. Im nächstes Spiel gegen die SG Basalt Eichenstruth/Großseifen ist ein anderes Gesicht unserer Mannschaft gefordert – beide Team trennen nur zwei Punkte.

Es spielten:

B. Seiler, L. Benner, F. Schell, M. Dörner, D. Abdulovic (67. S. Abdulovic), S. Söhngen, F. Pajaziti, F. Schmidt, K. Scheithauer (80. M. Reichmann), F. Sohnius (71. B. Blecker), K. Pajaziti

Weiterführende Links: Spielbericht Fussball.de | Webseite SG Rennerod II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.