post

Ergebnisdienst: 16. Spieltag

SG Alpenrod I – Sprf. Schönstein 5:2 (3:0)

Nach einer guten Partie ist uns endlich wieder ein wichtiger Sieg gelungen. Wir waren von Anfang an hellwach und konnten bereits nach sieben Minuten durch Jannis Pörtner mit 1:0 in Führung gehen. Danach ließen wir nicht locker und machten weiter Druck. Nach einer Ecke konnte unser Kapitän John Breuer mit einem Kopfball auf 2:0 erhöhen. In der 37. Minute war wieder Jannis Pörtner nach einer schönen Vorlage von Johannes Müller zur Stelle und schoß das 3:0. Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Sportfreunde aus Schönstein durch einen Elfmeter die Chance auf 3:1 zu verkürzen, konnte diesen jedoch nichtverwandeln, sodass wir mit 3:0 in die Pause gingen. In der zweiten Hälfte des Spiels behielten wir das Heft weiter in der Hand, mussten aber durch ein unglückliches Eigentor in der 67. Minute das 3:1 hinnehmen. In der 78. Minute brachte Jannis Pörtner abermals den Ball im gegnerischen Tor unter – somit konnte der alten Abstand wiederhergestellt werden. Schönstein war direkt nach Anstoß zur Stelle und verkürzte auf 4:2. Unsere starke SG lies aber nichts mehr anbrennen – im Gegenteil: in der 89. Minute konnte unser „Mann des Tages“ Jannis Pörtner mit seinem 4. Tor sogar noch das Ergebnis auf 5:2 hochschrauben! Fazit: Wenn wir diese Leistung in den vorherigen Spiele abgerufen hätten, würden wir in der Tabelle nicht auf dem letzten Rang stehen. Jetzt gilt es sich in der Winterpause zu regenerieren um dann für den Klassenerhalt alle Kräfte abrufen zu können.

Es spielten:
C. Müller, T. Christian, J. Breuer, M. Wenzelmann, V. Recaj (86. D. Abdulovic), J. Pörtner, T. Schneider, R. Glanz, (75. W. Klein) T. Land, J. Häbel, J. Müller (63. M. Müller)

SG Alpenrod II – SG Westerburg 0:3 (0:2)

Obwohl wir von beginn sehr defensiv aufliefen, lagen wir bereits sehr früh mit 0:2 gegen den Tabellenführer aus Westerburg hinten. In der neunten Minute gerieten wir mit 0:1 in Rückstand, nachdem wir eine Flanke nicht klären konnten und der Gegner einschob. Nach 20 Minuten war unsere Defensive überspielt und Westerburg erhöhte auf 0:2. Die frühen Gegentore weckte unsere Mannschaft auf sodass wir im weiteren Verlauf des Spiels nicht mehr viel zuließen. Allerdings fehlten es uns an entscheidenten Torchancen und so mussten wir mit einem 0:2 in die Halbzeit gehen. Die zweite Halbzeit brachte uns einige gute Chancen, nutzen diese allerdings wie so oft nicht. Glück im Unglück: die SG Westerburg verschoss in der 60. Minute einen Elfmeter und ließ uns doch noch ein wenig Hoffnung. Doch bereits wenige MInuten später nutzen die Gegner einen Konter und erhöhten in der 68. Minute auf 0:3. Mit diesem Treffer machte die SG Westerburg den Sack zu und ließ nichts mehr anbrennen. In der restlichen Spielzeit passierte nicht mehr viel und wir verabschiedeten uns mit einer Niederlage in die Winterpause. Fazit: Durch viele unnötige Niederlagen, bei denen man die bessere Mannschaft war, bringt man sich unter Zugzwang. Doch mit der richtigen Einstellung im neuen Jahr wird alles für das Ziel Klassenerhalt getan.

Es spielten:
B. Seiler, V. Schulz, E. Recaj, T. Salzer, B. Neef, M. Dörner, B. Weishar, T. Häbel, S. Abdulovic, F. Schmidt, E. Bräul

SG Alpenrod Frauen – SV Gehlert 4:2 (3:1)

Es spielten:
J. Wengenroth, S. Seiler, L.R übsamen, D. Garcia, A. Groos, M. Müller, A. Krämer (78. N. Seiler), J. Vaupel, M. Bellinger, J. Pörtner, H. Becher (68. M. Piechocki)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.